Vortrag von Helmut
Brandl
Ort: Urania, An der Urania 17, 10787 Berlin
Zeit: 17.30 Uhr
Eintritt: 8,00 €, ermäßigt 7,50 €, Mitglieder
4,50 €

Das Archäologische Museum von Ismailia – alte Schätze
neu entdeckt

Das international kaum bekannte archäologische Museum
von Ismailia gehört zu den ältesten Museen in Ägypten. Derzeit arbeitet das
Berliner Uni-Projekt „Museen im Nildeta“ an seinem ersten Katalog. Die Exponate
stammen aus der Region des Suez-Kanals und wurden überwiegend beim Bau dieser
Wasserstraße und einer weiteren, des Ismailia-Kanals, gefunden. Neben
Skulpturen aus den auch aus der Bibel bekannten Tempelstätten Pithom und
Bubastis, im östlichen Nildelta, handelt es sich um archäologische Funde aus
Siedlungen und Gräbern aus drei Jahrtausenden und aus ganz Ägypten. Helmut
Brandl, Projektleiter „Museen im Nildelta“, gibt Einblicke in die fotografisch
gut dokumentierte Arbeit der Forscher.